• Lea Metz

Gesunde Gewohnheiten vs. Fitnessprogramme und Diäten. Warum Du Deine Herangehensweise ändern solltet

Aktualisiert: 2. Mai

Die meisten Programme und Diäten sind so designed dass sie in kurzer Zeit Erfolge versprechen. Denn es ist das wonach wir suchen, schnelle Resultate und es ist genau das, was uns von einem gesunden Lebensstil fernhält.





Als Gesundheits- und Lifestyle Coach bin ich auf der Suche nach nachhaltigen Konzepten für meine Klienten. Denn in meinen vielen Jahren die ich in Fitnessstudios gearbeitet habe ist mir klar geworden - wir müssen ganz woanders ansetzen um langfristige Erfolge zu erzielen.


Das 10-wöchige Bootcamp, dass Dir einen flachen Bauch verspricht laugt Dich komplett aus, aber Du hältst durch, denn Du weisst es ist nicht mehr lang. Das Bootcamp ist vorbei und du hast ein paar Kilos verloren, aber jetzt steht die nächste Herausforderung bevor, wie hältst Du das Gewicht unten?




Warum ich ein absoluter Gegner von all dem bin?


Weil es nicht mühsam, ungut und kurzfristig sein muss.


Zieh besser jetzt einen Schlussstrich bevor Du die nächsten Jahre immer um den gleichen Punkt herumkreist. Das ist frustrierend, raubt Energie und Lebensfreude und kostet viel Geld und Zeit.


Es ist so wie sich Mieten gegenüber Kaufen verhält. Die Investition ist viel kleiner, aber Du zahlst kontinuierlich, jedoch gehört Dir am Ende die Wohnung nicht. Im Gegensatz zu einer gekauften Wohnung - die Investition ist anfangs wesentlich größer, aber langfristig weniger belastend und am Ende gehört Dir die Wohnung. Es lohnt sich in nachhaltige Lösungen zu investieren. Ein Coaching Programm oder Kurs in dem Du lernst, wie Du Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden zukünftig selbst in die Hand nehmen kannst und Du deshalb nicht mehr abhängig bist von Youtube Videos und Instagram-Fitness Tipps.


Der nachhaltige Weg zu einem gesunden Lebensstil


Es gibt ja so einige Hürden, die es zu überwinden gilt. Es ist ja nicht nur - was für Übungen und wie man die richtig ausführt. Das wäre ja einfach, ein Trainingsprogramm und eine Diät und Du bist gewappnet fürs Leben.

Aber bevor wir überhaupt dazu kommen, gilt es erst mal Zeit für diese Aktivitäten zu schaffen. Das alleine ist oftmals schon das größte Hindernis, nicht wahr?

Hinzu kommt dann auch noch Stress, Alltagsproblemchen und das Gefühl einfach gerade keinen Kopf dafür zu haben. Nicht zu vergessen der gute alte Schweinehund, der uns auch nur zu gerne im Weg steht.




Nur wenn wir alle Aspekte berücksichtigen und eine gesamtheitliche und individuelle Herangehensweise wählen, die alle Hürden und Hindernisse mit in Betracht zieht

können wir langfristig erfolgreich sein.


Wenn Du in eine schnelle Lösung investierst ist es meist ein kurzfristiger Gewinn.


Deine Gewohnheiten sind Deine Identität


Gesunde Gewohnheiten zu bilden ist der einzig nachhaltige Weg gesund zu Leben, ohne das Gefühl zu haben etwas zu verpassen oder sich ständig überwinden zu müssen.


Die kleinen Dinge die Du tagtäglich tust, die den Rhythmus Deines Lebens bestimmen.

Deine Gewohnheiten sind auch der Grund dafür warum Du nach einer Diät wieder zunimmst denn Du verfällst in “Alte Gewohnheiten” wie es so schön heißt.

Deine Gewohnheiten haben eine riesige Macht über Dich, Deine Gesundheit und Dein Leben und deshalb lohnt es sich die Aufmerksamkeit auf sie zu richten.




Setzte bei Deinen Gewohnheiten an und arbeite daran diese zu verändern, so dass sie Dir in der Erreichung Deiner Ziele dienlich sind.


Eine Gewohnheitsänderung ist ein Prozess der aus mehreren Phasen besteht. Es gilt als allererstes Klarheit zu schaffen darüber wofür Du stehst und was Dir wichtig ist, denn nur dann kannst Du gute Entscheidungen treffen und Prioritäten setzen, die Dich in der Erreichung Deiner Ziele unterstützen. [Mehr dazu - Nutze Deine Gewohnheiten zu deinem Vorteil.]


Viele Gewohnheiten, besonders die ganz festgefahrenen sitzen tief und sind uns oft gar nicht bewusst. Genau das sind meist unsere kraftvollsten Gewohnheiten und deshalb willst Du genau diese ans Tageslicht bringen.



Du weisst was Du ändern willst aber nicht wie?


Um gesunde Gewohnheiten zu bilden, bedarf es Aufmerksamkeit, Geduld und ein strategisches Vorgehen. - Planung, Vorbereitung und Ausführung.


1. Planung


Visualisiere die Gewohnheit die Du ändern willst für einen Moment.


Frage Dich:

  • In welchen Situationen kommt diese Gewohnheit normalerweise auf?

  • Gibt es etwas spezifisches das dieses Verhaltensmuster triggert?

  • Wie kannst Du diese Situation und diesen Trigger vermeiden?


2. Vorbereitung


Nähre Dein inneres Fundament. Es gibt Zeiten in denen es leichter fällt alles was man sich vornimmt umzusetzen und sein bestes Selbst zu sein, in anderen Momenten des Lebens fällt das aber schwer. Deshalb ist es wichtig ein starkes inneres Fundament zu haben und das auch stetig zu nähren.


Erinnere Dich daran (immer wieder):

  • Warum ist es mir wichtig diese Gewohnheit zu ändern?

  • Was wird in meinem Leben besser sein wenn ich diese Gewohnheit ändere?

  • Wie will ich mit der Gewohnheitsänderung umgehen ?



3. Ausführung:


Wusstest Du, dass die scheinbar diszipliniertesten Menschen jene sind, die sich schlicht und einfach am wenigsten in verführerische Situationen begeben? Das zeigen uns auch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Positiven- und Verhaltenspsychologie und ist ein wahrer Grund zu jubeln!


Denn das bedeutet, es hat nichts mit unseren Genen zu tun ob wir motiviert sind zu sporteln oder gesund zu Essen, oder auch unser Umgang mit Stress. Es ist mehr eine Einstellungs- und Übungssache.


.. und es gibt Techniken mit denen Du Dir weiterhelfen kannst:

  • Mache Dir Deine Umgebung zunutze. Hinterlasse Dir selbst Erinnerungen, entferne was ein schlechtes Verhalten oder Gefühl in Dir auslöst und fülle Deine Umgebung mit positiven Anreizen. [Mehr dazu - In 8 Schritten zum unterstützenden Umfeld, für gesunde Gewohnheiten.]

  • Plane auch die Vorbereitung. Das ist ein Punkt auf den gerne vergessen wird und der sehr oft der Grund dafür ist, dass unsere Zeitplanung durcheinander gerät. Vorbereitung braucht auch Zeit!

  • Fülle den leeren Spot. Sich etwas unvorteilhaftes abzugewöhnen schafft Raum um sich etwas vorteilhaftes anzugewöhnen. Lasse es etwas sein das Du gerne machst!


Lasse den Fitness Dschungel da draußen hinter Dir und beginne Schritt für Schritt Deine Gewohnheiten zum besseren zu verändern. Das ist es, was Dir langfristigen Erfolg mit Deinen Gesundheits- und Fitnesszielen verschaffen wird. Mache Dir Deine Gewohnheiten bewusst und bringe die Aufmerksamkeit zu Deinen Handlungen im alltäglichen Leben.

Lerne Dich selbst so gut kennen, dass Du Dir aus schwierigen Situation heraushelfen kannst. Nutze auch Deine Umgebung, um Dich Deiner Ziele ein Stück näher zu bringen, denn Deine Umgebung hat einen enorm grossen Einfluss auf Dich, Deine Entscheidungen und Dein Verhalten.


⬇️ Hab ich ein wichtiges Detail ausgelassen? Lass es mich wissen und teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren. :)

57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen